Dataflex

Alles was sie über Monitorarme wissen sollten


Was ist ein Monitorarm?

Ein Monitorarm (manchmal auch Monitorhalterung oder Bildschirmträger genannt) ist ein Stützarm, der einen Computerbildschirm hält. Normalerweise wird er an der Rückseite Ihres Schreibtisches befestigt.

Wie hier gut ersichtlich, besteht der Vorteil eines Monitorarms darin, dass Sie Ihren Bildschirm bewegen können und dadurch die Position Ihres Bildschirms im Verhältnis zu Ihren Augen, der Tastatur (den Händen) und dem Rest Ihres Körpers verändern können.


Alle Laptop-Benutzer aufgepasst — Monitorarme sind auch für Sie eine ideale Lösung!

Vielleicht denken Sie, dass Monitorarme nicht relevant für Sie sind, wenn Sie einen Laptop benutzen. Dies ist jedoch absolut nicht wahr. Wenn Sie an einem Laptop arbeiten ist für Sie ein Monitorarm sogar noch wichtiger als für Menschen, die an einem festen Computer arbeiten.

Wann ist das Risiko auf ergonomisch bedingte chronische Beschwerden oder Schmerzen größer, als wenn Sie den ganzen Tag an einem Desktop-Computer arbeiten? Genau: Wenn Sie den ganzen Tag an einem Laptop, Notebook oder Tablet arbeiten. Grund dafür sind der Bildschirm und die Tastatur, die sich in einer festen Position befinden und nicht verändert werden können. Schlimmer noch: die feste Position des Bildschirms und der Tastatur zwingen Sie dazu, sich vornüber zu beugen und damit erzeugen Sie Druck auf Ihre Wirbelsäule. (Achten Sie doch einfach das nächste Mal wenn Sie ein Café besuchen auf die Haltung eines beliebigen Hipsters, der an seinem Laptop arbeitet – da tut einen der Rücken schon beim Hinsehen weh!).

Aber mit einem Monitorarm, der Ihre Laptop-/Notebook-/Tablethalterung unterstützt, ist das Problem gelöst! Sie können in angemessener Höhe auf den Bildschirm sehen und Ihre Position und Haltung während des Tages ständig ändern und profitieren so von den gleichen ergonomischen Vorteilen eines Monitorarms wie Ihre KollegInnen, die an einem Desktop-PC arbeiten.


Weshalb sie unbedingt Monitorarme an ihrem Arbeitsplatz benötigen

Wir nennen hier nur einige Gründe, weshalb es sich wirklich lohnt, Monitorarme an Ihrem Arbeitsplatz einzusetzen. Und weshalb es eigentlich schon fast unverantwortlich ist, dies nicht zu tun:

  1. Ein Monitorarm ist für Ihre eigene Gesundheit und die Ihrer ArbeitskollegInnen gleichermaßen wichtig:
    Der bei weitem wichtigste Grund für einen Monitorarm ist, dass Sie die Höhe, Tiefe und Neigung Ihres Bildschirms einstellen können, um ihn in die für Sie bequemste und ergonomisch günstigste Position zu bringen.

    Wenn man keinen Monitorarm verwendet und der Bildschirm auf dem Schreibtisch steht haben wir die Neigung, uns zum Bildschirm hin zu beugen und dabei die Wirbelsäule aus ihrer natürlichen Haltung zu bringen. Mit einem Monitorarm können Sie nicht nur die optimale Position Ihres Bildschirms selbst bestimmen und einstellen. Sie können auf diese Weise auch die jeweilige Position zwischen den Augen, dem Bildschirm und der Tastatur einfach verändern und abwechseln.

    Unterschiedliche Positionen sind sehr wichtig für Ihre Gesundheit. Selbst wenn Sie einen guten Arbeitsplatz haben, ist es nicht gesund, stundenlang in ein und derselben Position zu sitzen. In der Tat glauben viele Forscher, und zunehmend eine breitere Öffentlichkeit, dass sich Ihr Körper nach einer Weile in der gleichen Position in eine Art ‚Pausenstand‘ begibt (weitere Informationen dazu und andere Tipps finden Sie unter Ergonomisch arbeiten).

    Um dies zu vermeiden, müssen Sie regelmäßig - am liebsten einmal die Stunde - aufstehen und sich etwas bewegen. “Na wunderbar”, denken Sie nun vielleicht, “aber ich muss doch meine Arbeit tun”. Stimmt, und genau deshalb bieten Monitorarme enorme Vorteile. Indem Sie die Position Ihres Monitorarms regelmäßig ändern, können Sie auch die Position Ihres Kopfes, der Hände, der Arme, des Rückens, der Beine usw. ändern. Und diese subtilen, aber entscheidenden Veränderungen Ihrer Körperposition helfen, die bekannte Steifheit, Überbelastung Ihres Rückens, des Nackenbereichs, der Augen, Arme, Beine.... eigentlich nahezu überall, zu vermeiden. Denn eine schlechte Körperhaltung löst oft eine negative Kettenreaktion im ganzen Körper aus, was üble Schmerzen oder Beschwerden nach sich ziehen kann, die man weder erwartet noch gebrauchen kann!

  2. Ein Monitorarm verbessert Ihren Arbeitsplatz und Ihre Arbeitserfahrung:
    Wie gesagt, die Möglichkeit, die Höhe, den Winkel und/oder die Tiefe Ihres Monitorarms einzustellen, bietet große ergonomische Vorteile. Aber ein guter Monitorarm hat noch viel mehr zu bieten.

    Angenommen, Sie möchten von Querformat auf Hochformat wechseln, um Ihre Arbeit aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Oder Ihren Bildschirm so schwenken, dass ein benachbarter Kollege ihn auch sehen kann. Oder die Nachmittagssonne spiegelt sich auf Ihrem Bildschirm. Oder Sie möchten die bestmögliche Position finden, damit alle Teammitglieder auf den Bildschirm sehen können, denn Sie möchten etwas, an dem Sie gerade arbeiten, gemeinsam besprechen oder spontan eine PowerPoint-Präsentation geben. Was auch immer Ihre spezifischen Arbeitsweisen sind, ein Monitorarm erhöht die Flexibilität Ihres Arbeitsplatzes – etwas, das an einem modernen Arbeitsplatz von unschätzbarem Wert ist!

  3. Ein Monitorarm schafft Platz und räumt Ihren Arbeitsplatz auf.
    Ein Monitorarm bringt Ihren Monitor vom Schreibtisch weg, schafft Platz und ermöglicht Ihnen eine effizientere Nutzung Ihrer Schreibtischoberfläche. Platz ist natürlich immer praktisch und schafft Ordnung —aber eine geordnete Arbeitsumgebung kann sich auch sehr positiv auf die Konzentration und eine entspannte Haltung bei der Arbeit auswirken.

    Genauer gesagt, ein Monitorarm schafft Platz für 3 Dinge: (a) wichtige Dinge wie Tastatur und Maus, die richtig benutzt werden können, ohne dass (b) Dinge, die Spaß machen, wie Fotos von Ihren Lieben oder Auszeichnungen, die Sie im Büro aufgestellt haben, im Weg stehen und schließlich schafft er Platz an der richtigen Stelle für (c) Dinge, die Sie regelmäßig in die Hand nehmen, wie Ihre Kaffeetasse oder Ihr Telefon, die sich in neutraler Reichweite befinden sollten. Wie bitte? Was ist denn eine ‚neutrale Reichweite‘?

    Die Neutral Reach Zone - oder neutrale Reichweite - ist ein Fachausdruck, den Ergonomie-Experten verwenden, um das Gebiet auf Ihrem Schreibtisch anzudeuten, das sich in guter Griffnähe befindet, wenn Sie Ihre Oberarme am Körper und Ihre Ellenbogen gebogen halten. Probieren Sie es aus: Ellenbogen beugen, mit den Unterarmen in einem Bogen über Ihren Schreibtisch wischen und sehen, was Sie erreichen können. Aus ergonomischer Sicht sollte sich alles, was Sie während eines Arbeitstages regelmäßig in die Hand nehmen,innerhalb dieser ‚neutralen Reichweite‘ befinden. Mit anderen Worten, alles oben unter (a) und (c) Genannte.

    Und wenn Sie jetzt vielleicht denken: “Wo liegt das Problem? Ich strecke mich doch einfach, um mein Handy in die Hand zu nehmen (die Übung wird mir gut tun!)...”, bitte denken Sie noch einmal gut nach. Durch unnatürliches Dehnen und Belasten können im Laufe der Zeit Muskel-Skelett-Erkrankungen wie Schmerzen und Schwäche auftreten. Aber mit einem Monitorarm können Sie Ihren Arbeitsplatz neu einrichten und solche böse Überraschungen verhindern.


So profitieren sie am meisten von ihrem Monitorarm

Wie wir gesehen haben, ist ein Monitorarm ein Muss für jeden gesundheits- oder leistungsbewussten Arbeitgeber oder Mitarbeiter. Sie sollten den Monitorarm aber unbedingt auch richtig verwenden.

Wir haben ein paar Tipps zur korrekten Positionierung Ihres Monitorarms für Sie zusammengestellt:
  • Der obere Teil des Bildschirms sollte sich in Augenhöhe befinden.
  • Der Bildschirm sollte sich in etwa auf Armlänge befinden.
  • Versuchen Sie, auf den Bildschirm zu sehen, ohne über Ihre Körperhaltung nachzudenken, und überprüfen Sie dann Ihre Sitzhaltung:
    • Sitzen Sie gerade?
    • Befindet sich Ihr Nacken in einer natürlichen, entspannten, neutralen Position?
    • Können Sie den Bildschirm gut sehen, ohne nach oben oder nach unten zu schauen?

    Wenn die Antwort auf diese 3 Fragen ja lautet, ist Ihr Monitorarm richtig eingestellt und können Sie loslegen!


Worauf sie beim kauf eines Monitorarms achten sollten — die wichtigsten Merkmale

Hier einige der wichtigsten Merkmale, über die ein guter Monitorarm verfügen sollte:

  • Robust:
    Ein guter Monitorarm sollte stark sein und sich einfach verstellen lassen, damit Sie Ihren Bildschirm genau dorthin bewegen können, wo Sie ihn brauchen.

  • Verstellbar:
    • Sie sollten Ihren Monitorarm entweder dynamisch (durch Handbewegung) oder durch einen einfachen Mechanismus (z.B. einen leicht zugänglichen Drehknopf) kippen, schwenken und/oder drehen können. Im täglichen Gebrauch werden Sie den Monitor nämlich nicht verstellen, wenn das Verstellen zu kompliziert oder zu zeitaufwändig ist.
    • Vielleicht möchten Sie Ihren Bildschirm auch auf Hoch- oder Querformat drehen können.
    • Während in manchen Situationen (z.B. an einem Verkaufsort) eine feste Höhe und Tiefe in Ordnung sind, gibt es jedoch auch Monitorarme mit dynamischer Höhen- und/oder Tiefenverstellung.

  • Gewicht:
    Achten Sie darauf, wie viel Gewicht Ihr Monitorarm halten kann. Qualitätshersteller werden diese Informationen immer klar und deutlich für jedes ihrer Produkte zur Verfügung stellen. Das Letzte, was man sich wünscht, ist ein Monitorarm, der von einem – oder auf einen – Schreibtisch abstürzt!

  • Einfache (De-)Montage:
    Bei Bedarf sollte ein Monitorarm leicht zu entfernen sein, denn Büroeinteilungen ändern sich und Menschen sind ständig in Bewegung. Eine hochwertige Klemme, Schrauben- oder Wandhalterung, die einfach und auch mehrfach montiert und wieder entfernt werden kann, ist kein Luxus.

  • Gutes Design, tolle Optik:
    • Auch bei manchen qualitativ besseren Monitorarmen wird oft nur unzureichend über die Ausstrahlung eines Monitorarms nachgedacht. Es gibt jedoch keinen Grund, weshalb ein Monitorarm nicht auch schön aussehen sollte. Schließlich wird er für die nächsten Jahre zum festen Bestandteil Ihres Arbeitsplatzes.
    • Intelligentes Design kann Ihren Arbeitsplatz auch auf andere Weise bereichern. Integriertes Kabelmanagement ist zum Beispiel gut für die Gesundheit und Sicherheit, und ein ordentlicher Arbeitsplatz trägt auch zu einem positiven, stressfreien Arbeitsumfeld bei.

Sie können darauf vertrauen, dass alle Dataflex-Monitorarme diese wichtigen Anforderungen an einen hochwertigen Monitorarm mehr als erfüllen - sowohl funktional als auch ästhetisch. Weiter müssen Sie selbst entscheiden, welche Funktionen eines Monitorarms für Ihre Arbeit wichtig sind.

Entdecken Sie unser breites Sortiment an Monitorarmen. Da ist ganz bestimmt einer dabei, der Ihren Anforderungen gerecht wird.

Welcher monitorarm ist der richtige für sie? — verschiedene arten von monitorarmen.

Wenn Sie zufrieden sind und das Produkt und der Hersteller alle oben genannten Kriterien erfüllen, finden Sie hier einige weitere Überlegungen, die Ihnen bei der Auswahl Ihres idealen Monitorarms helfen:

Installation des Monitorarms

Grundsätzlich gibt es 3 Möglichkeiten, einen Monitorarm zu installieren:

  • Wandmontage:
    Ein an der Wand montierter Monitorarm kann in der Regel schwerere Bildschirme tragen und kann z.B. sehr gut für einen Empfangsbereich, Besprechungsraum oder anderen Gemeinschaftsräumen geeignet sein.

  • Klemme:
    Eine Klemme befestigt den Monitorarm am Rand eines Schreibtisches oder Tisches. Die Klemme ist eine vielseitige Lösung, da Sie Ihren Monitorarm an der gewünschten Stelle auf Ihrem Schreibtisch befestigen können. Auch das Verschieben Ihres Monitorarms auf einen anderen Schreibtisch geht auf diese Weise schnell und einfach.

  • Festgeschraubt:
    Die Monitorarmhalterung wird mit Schrauben in einer Öffnung im Schreibtisch befestigt. Dies ist eine sehr robuste Befestigungsmöglichkeit, wobei Ihr Bildschirm genau dort befestigt wird, wo der Designer Ihres Schreibtisches den optimalen Standort dafür vorgesehen hat.

Anwendungen: Der am besten geeignete Monitorarm für Ihre Arbeitsumgebung und Büroeinrichtung

Betrachten Sie die Arbeitssituation, in der Sie den Monitorarm verwenden möchten, genau. Sie haben in vielerlei Hinsicht eine wichtige Wahl zu treffen:

  • Einfacher oder Dual-Monitorarm?
    Wenn Sie immer nur einen Bildschirm verwenden, genügt ein einfacher Monitorarm für Sie. Es wird jedoch stets häufiger mit mehreren Bildschirmen gearbeitet, dann benötigen Sie einen Mehrfach-Monitorarm. Bei Dataflex bieten wir zum Beispiel nicht nur eine Reihe von Einzel- und Doppelmonitorarmen, sondern auch Monitorarme für 3, 4, 6 und sogar 8 Monitore!

  • Welche Art von Bildschirm unterstützt der Monitorarm?
    Einen Standard-Bildschirm eines PCs, einen Laptop oder vielleicht sogar einen schwereren Fernsehbildschirm? Natürlich müssen Sie das maximale Gewicht kennen, das Ihr Monitorarm tragen kann. Aber es ist auch wichtig, einen Monitorarm zu wählen, der für den gewünschten Verwendungszweck geeignet ist.

  • Wird mein Monitorarm funktionsfähig genug sein?
    Beachten Sie die spezifische Arbeitsumgebung, in der Ihr Monitorarm eingesetzt wird. Dataflex beispielsweise bietet Monitorarme, die perfekt für den Einsatz am Verkaufsort, bei gegenüberliegenden Arbeitsplätzen und in stark frequentierten Arbeitsumgebungen wie Gesundheitseinrichtungen oder Lagerhallen geeignet sind. Einen Monitorarm zu finden, der für Ihre Verwendungszwecke und Ihre Arbeit geeignet ist, gehört zu Ihren wichtigsten Kaufentscheidungen.

  • Welchen Grad an Verstellbarkeit benötige ich eigentlich?
    Wie muss Ihr Monitorarm verstellbar sein?
    • Höhe: statisch (verstellbar z.B. über einen Spannknopf) oder dynamisch (per Fingerdruck)
    • Tiefe: statisch oder dynamisch
    • Schwenken, neigen & drehen: um wie viel müssen Sie Ihren Monitor eigentlich verstellen können? Die Auswahl reicht von der begrenzten Verstellung bis hin zu +/- 90 Grad-Schwenk-, Neige- und Drehbewegungen. Wollen Sie noch mehr Flexibilität? Wie viel? Einige Monitorarme können Sie um 360 Grad drehen.

  • Kosten:
    Niemand möchte mehr als notwendig bezahlen. Einen hochwertigen Monitorarm zu kaufen, der viele verschiedenen Funktionen hat, die Sie jedoch nicht wirklich gebrauchen, ist nicht unbedingt empfehlenswert. Aber auch der Kauf eines kostengünstigen Monitorarms, der nicht den Anforderungen Ihrer Arbeit entspricht, für die Sie ihn verwenden möchten, ist fast immer eine falsche Entscheidung.

Überprüfen Sie alle diese und weitere Eigenschaften im breiten Sortiment der Dataflex Monitorarme.

Oder nutzen Sie unseren Monitorarm-Konfigurator, um den idealen Monitorarm für Ihre Bedürfnisse zusammenzustellen.